libracore AG - Rückblende ERPNext User Meeting - Teil 1

October 14, 2021

Teil 1: Webshops & ERPNext | OCI-Integration | Postintegration


Das durch libracore gehostete ERPNext User Meeting fand am 28. September 2021 in Winterthur statt. Teilweise wurden sehr lange Wege auf sich genommen, um an der Konferenz dabei zu sein. Wir möchten an dieser Stelle allen Teilnehmenden herzlich für ihre Anwesenheit danken.
Die Gäste wurden bei Kaffee und Tee begrüsst, das reichhaltige Mittagsessen im Anschluss stärkte für den bevorstehenden Nachmittag und bot Platz für Diskussionen. Von 13.30 Uhr bis 17.30, mit einer Pause dazwischen, fanden Vorträge statt. Die erste hälfte dieser Vorträge ist untenstehend für Sie zusammengefasst.

Alternativ stehen Ihnen alle Beiträge auch auf unserem Youtube-Kanal zur Verfügung: Videos auf YouTube


Webshop-Lösungen & ERPNEXT
3 Möglichkeiten wurden vorgestellt:

  • Integrierter Webshop von ERPNext
  • WooCommerce/Shopify Schnittstellen
  • API-Shop

Der integrierte Webshop bietet mit minimalem Aufwand maximalen Nutzen, kommt aber wie andere Webshops mit einem Framework welches das Design ein wenig einschränkt - ausser man möchte sehr viel Zeit investieren, dann ist auch hier fast alles möglich.


Eine Stärke von WooCommerce und Shopify liegt wohl in den zahlreichen zur Verfügung stehenden Designvorlagen. Da viele Zusatzfunktionen über Plugins verfügbar sind, kann eine Schnittstelle niemals alle Funktionen abbilden. Deshalb sollte nicht davon ausgegangen werden, dass eine existierende Schnittstelle 1:1 alle für Sie wichtigen Daten abdeckt. Plugins müssen nicht aber können zusätzliche monatliche Kosten verursachen.

Der API-Shop ist noch in der Konzeptphase und stellt eine Individualentwicklung dar, die maximale Freiheit bietet und sich durch eine extrem nutzerfreundliche Oberfläche von der Masse abheben soll. Als Gedankenbeispiel ein Jeansshop. Dieser kann sich durch Bestimmung der perfekt passendsten Jeans differenzieren. Die Eingabe der Körpermasse im Shop berechnet per Knopfdruck die perfekte Jeans für den Körper des Anwenders. Präferenzen können selbstverständlich auch eingetragen werden. Der Shop soll den Nutzer durch Customization begeistern.

Falls Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, steht Ihnen die libracore AG sehr gerne zur Verfügung.


libracore AG


Open Catalog Interface (OCI)-Integration
Open Catalog Interface (OCI) ist eine offene und standardisierte Katalogdatenschnittstelle zum Austausch von Katalogdatensätzen zwischen SAP-«E-Procurement»-Systemen und beliebigen anderen Katalogen. Die Schnittstelle ist offen gestaltet und kann für die Anbindung zwischen beliebigen Systemen eingesetzt werden. Bei der Firma Asprotec AG wurde diese OCI Schnittstelle in ERPNext integriert. Dies funktioniert wie folgt, aus ERPNext wird zum Web-Shop des Lieferanten gewechselt und dort der Warenkorb zusammengestellt. Dieser Warenkorb wird dann ins ERPNext übertragen. Eine direkte Bestellung des Warenkorbes ist jedoch nicht möglich und war auch nicht Ziel dieses Projektes. Ziel der Schnittstelle ist der Datenaustausch um die Stammdaten des Lieferanten in ERPNext einzupflegen.
Was wird bei einer OCI Schnittstelle benötigt? Für die OCI Schnittstelle benötigt man Lieferanten die diese Schnittstelle anbieten, es benötigt normalerweise ein spezielles Login und es braucht ein Mapping (Feldliste des Lieferanten).

OCI Integration bei Asprotec AG

  • Eigener Dokumententyp für Definition Lieferantenbeziehung
  • Login-Daten
  • Mapping-Tabelle
  • Hinterlegte Artikelstandards zur Festlegung der Artikelgruppe für den gleichen Lieferanten

Für die OCI Partner gibt es Seiten die in ERPNext als Ausstiegspunkt zum Lieferantenshop genutzt werden. In diesen Lieferantenshops haben wir die Funktionalität wie beim Einkaufen, der Warenkorb kann dann zum ERPNext übertragen werden. In ERPNext können aus diesem Warenkorb Artikel und Lieferantenaufträge erstellt werden.

Weitere Informationen und Kontaktangaben finden Sie hier:
Asprotec AG


Post-Integration
Kontaktpersonen ziehen um, Adressen werden geändert, Ehen geschlossen oder geschieden, Wohngemeinschaften aufgelöst - all dies führt zu einem grossen, regelmässigen Aufwand. Neben dem Aufwand die Daten aktuell zu halten, resultieren nicht selten Kosten durch nicht zustellbare Sendungen. Fehlerhafte Adressen können ein ungewollt negatives Licht auf Ihr Unternehmen werfen, niemand möchte falsch angesprochen werden, verstorbene sollten keine Rechnungen mehr erhalten, usw. Einmal abgesehen davon, entstehen Fehler durch vertippen, es kann Dublikate geben, Personen melden den Umzug nicht.

Die Lösung?
Ein automatischer Adress-Assistent, welcher nur gültige Daten aufnimmt (Strassennahmen, Hausnummern, PLZ, Ortsbezeichnungen). Die Dublettenprüfung sucht nach Adresssätzen, die nicht vollständig oder nahezu identisch sind.


Kontaktieren Sie uns gerne:
libracore AG

No comments yet

No comments yet. Start a new discussion.

Add Comment